Ein Elektroroller – die überzeugenden Vorteile

Posted under Allgemein by Redakteur on Mittwoch 11 Juli 2012 at 7:03 pm

Sich einen Elektroroller zu kaufen, bedeutet, eine bewusste Entscheidung getroffen zu haben. Wichtig bei den Überlegungen ist nun nicht unbedingt als erstes, ob man diesen Elektroroller in Schwarz oder Weiß im Netz bestellt, sondern ob man mit der Reichweite klarkommt und eventuell bei schlechtem Wetter auf das Fahren verzichten kann. Letztere Entscheidung hat nichts mit dem Elektromotor an sich zu tun; diese Frage muss man sich auch bei einem benzinbetriebenen Roller stellen. Das Design und damit die Farbe und Machart des Rollers sind nicht unwichtig, jedoch nicht das entscheidende Kaufkriterium. Die Vorteile der Elektrotechnik liegen klar auf der Hand – ganz gleich, ob der Elektroroller nun im angesagten Retro Style designet ist, oder als modernes Fahrzeug angeboten wird.

Lärmvermeidung durch Elektroroller

Jeder kennt das Ärgernis vom Lärm, den Zweiräder oft verursachen. Mit einem Elektroroller muss der Fahrer keine Sorgen haben, dass er die Nachbarn beim Heimkommen aus den Federn lockt oder am Sonntagnachmittag in einer Siedlung als Störenfried empfunden wird. Der Elektroroller ist durch seinen Motor kaum zu hören und damit ein leiser und angenehmer Zeitgenosse.

Elektroroller sind keine „Stinker“

Der Geruch nach Abgasen ist ebenfalls allen Menschen bekannt, die sich bereits einmal in der Nähe vom Benzinroller aufgehalten haben – sei es beim Wegfahren an einer Ampel, beim Anlassen in der Garage oder bei anderen Gelegenheiten. Auch dies ist beim Elektroroller kein Thema, denn wo kein Sprit verbrannt wird, können keine übelriechenden und damit die Umwelt und die Mitmenschen belastenden Abgase entstehen.

Geringe Unterhaltskosten

Das Gros der Unterhaltskosten setzt sich beim Elektroroller aus Stromverbrauch und Batterieverschleiß zusammen. Bei einer angenommenen Motorleistung von vier Kilowatt pro Stunde kosten 100 gefahrene Kilometer etwa einen Euro. Ein weiterer Euro kommt auf 100 km, wird der Batterieverschleiß von etwa 500 Ladezyklen umgelegt. Sensationeller Sieger im Vergleich zum Benzinroller ist der Elektroroller auch bei den Wartungskosten. Da ein Elektromotor sehr viel weniger Verschleißteile aufweist, als ein Verbrennungsmotor (man denke zum Beispiel nur an allerlei Dichtungen), kann logischerweise auch nicht so viel kaputt gehen. Damit ist der Unterhalt vom Elektroroller alleine schon ein Grund, sich – bei entsprechenden Fahrgewohnheiten – gegen den Benzinroller zu entscheiden.


Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.